So. Da wir ja aktuell alle viel Zeit Zuhause haben und es im Spagat mit Job, Haushalt, Homeschooling etc. durchaus mal vorteilhaft ist, wenn sich unsere ADHS-Kids auch mal ein paar Minuten alleine beschäftigen können, ohne vor dem Bildschirm zu hängen, stelle ich euch heute ein paar Bücher vor, die es schaffen, bei uns eine kleine “Stillarbeitsphase” – so würde man das in der Schule nennen – auslösen. Zur Erinnerung: Das ist alles rein subjektiv und bezieht sich nur auf die Erfahrungen, die ich mit meinen Kindern gemacht habe.

1. Wo ist Walter?

Wimmel- und Suchbücher sind bei meinen beiden Großen der Hit. Je schwieriger, desto besser. Bei Leonie ist die Phase zwar inzwischen mit knapp 13 vorbei, aber Brian sucht gerne nach Walter oder bestimmten Gegenständen in Wimmelbüchern. Und das kann er dann – trotz ADHS – auch recht ausdauernd. Solche Bücher gibt es für verschiedene Altersgruppen und Schwierigkeitsstufen. Nachteil: Wenn man einmal alles in einem Buch gefunden hat, müssen entweder die Eltern kreativ werden und sich neue Aufgaben ausdenken, oder ein neues Suchbuch muss her. Einer unserer Favoriten: Wo ist Walter? Einfach überall

2. Tiptoi-Bücher

Ebenfalls beliebt ist bei uns das Tiptoi-System von Ravensburger. Inzwischen gibt es zu dem elektronischen Stift zahlreiche interaktive Bücher. Hier beim tiptoi® Mein großer Weltatlas gibt es viele Spiele auf den Seiten zu den einzelnen Kontinenten, den Tieren, die dort wohnen oder den Hauptsstädten. Die Kinder lernen richtig was (wenn sie denn interessiert sind) und die Spiele trainieren verschiedene kognitive Fähigkeiten. Ich würde die empfohlene Altersspanne auf jeden Fall noch zwei Jahre erweitern. Also Brian ist mit seinen sieben Jahren noch sehr interessiert dabei.

3. Der kleine Drache Kokosnuss – Konzentrationsspiele

Das Heftchen Der kleine Drache Kokosnuss – Konzentrationsspiele (Lernspaß- Rätselhefte, Band 4) ist eher etwas für Vorschulkinder oder maximal die erste Klasse.

Bei uns hielt die Beschäftigungsdauer zwar nicht ewig an, aber dafür waren öfter am Tag mal eine Übung drin. So konnte ich mal halbwegs in Ruhe telefonieren, die Wäsche machen oder mit dem Kochen anfangen. Es sind schließlich die kleinen Dinge, richtig?

Und generell liebt Brian die Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss. Sehr zu empfehlen und auch mal ein schönes Geburtstagsgeschenk oder so 😉

Related Posts

One thought on “Die erste Portion Buchtipps für ADHS-Kids

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.